"das ist kein Make-Up, das ist Kriegsbemalung." (Ladies First)

Lumaraa
deutsch (Landshut / Berlin / Leipzig)
facebk
  • Portrait
  • Diskographie
  • Musikvideos
  • News

Lumaraa – ich weiß immer nicht, an welcher Stelle das Doppel-A kommt. Egal, ihr Name fängt mit L an: L*ve that. Einen guten Anfang hatte ich auch mit ihrer Musik: Lumaraa war lange ein ytb-Phänomen. Mit Mädchensachen (2009) hat sie knapp eine Million Views und die Neugierde nicht nur ihrer jungen Fans eingesammelt. Mit Mein Hund (2010) hat sie mich zum lachen gebracht und mit Der Beweis, dem Kitty Kat Diss (2009) eine weitere Battle-Arena für “female Acts” im deutschsprachigen Rhyme aufgemacht.

 

Lumaraa kann sex-und-gewalt-bilder (Mädchensachen, Der Beweis). Wenn es sein muss. Sie kann weibliche Kontersymbolik in ihrer alltäglichsten Form (“…heb mal die Hand hoch/wenn ich rhyme schreit die Crowd/mehr als bei Zalando”)  Und sie kann solidarisch und liebevoll, wenn sie sich wohlfühlt und der Audience vertraut, höre Er, Alles ist leer und Dankesehr.

 

Wenn sie disst, klingt ihre Stimme leicht genervt. Es ist anstrengend, dass immer alle die dicksten und krassesten sein wollen, irgendwie auch peinlich. Aber wenn das eben so läuft, dann läuft das eben so und sie zeigt, wie wenig sie sich davon bedroht fühlen muss, auch wenn sie sich eigentlich für etwas anderes interessiert. Aber irgendwie macht sie ja auch Spaß, diese ich-bin-ein-bisschen-härter,-ein-bisschen-krasser-als-Du,-sorry-alta – Attitüde.  “Bin immernoch die Nummer 1/in der Female Rapper Top Ten/bevor ich gehe werde ich/die Szene 4 mal auf den Kopf stellen/heißer als mein Glätteisen/mieser als ein Attentat/leuchtend wie ein Stern ich bin /süßer als Baklava” (60 Bars).

 

Ich freue mich auf Lumaraa, wenn das alles größer wird um sie herum. Es gibt keine wie sie. Für mich gibt es aber auch keine Nummer 1. Umso schöner wird die Szene, wenn sie neben Pyranja, Schwesta Ewa, Kitty Kat, Mc Josh, Kaye, Sookee, Ket, Tice, Alice Dee, Lena Stöhrfaktor, Fiva MC, Lady Bitch Ray und Pretty Paine überzeugt. Ihre entspannte Persönlichkeit und die selbstverständliche Art, in aller Ruhe zu flown, wie wenn sie nebenbei eine Geschichte erzählt, geben ihr Motrip Potential. Uups. “Flüssig wie mein Waschgel/setz ich die Wörter aneinander als hätt ich einen an der Waffel” (60 Bars) – Haushalt und Küche sind cool! “Leute wollen haten, doch dafür bin ich viel zu offen/Ich bin euch nicht sauer, wenn ihr schreibt, ich sollte lieber kochen/ gegen mich kann euer Promi-Diner seine Teller wieder einpacken/Leute, die mein Essen kennen wollen heiraten.” (L.U.M.A.R.A.A.).

 

Lumaraa hatte schon ziemlich viel Pech, was ihre Musikkarriere betrifft, da war viel Ärger mit Management und Neidern. Das Jahr 2013 war für sie geprägt von Zerwürfnissen und Gerichtsverhandlung. Trotzdem hat sie fünf! ytb-Singles mit Visuals unterschiedlichster couleur veröffentlicht. Sie ist dageblieben, das heißt, sie ist wirklich stark (“hart”) und meint es ernst. Sehr gut – ich wünsche Dir support aus der Szene, meine Begeisterung und Zuversicht hast Du! again: L*ve.

 

 

Mädchensache (2012):

1. Intro
2. Vergangenheit
3. 60 Bars
4. Mädchensache
5. Alles ist leer
6. Er
7. Keine Reaktion
8. Einsamkeit
9. Luxusfrau
10. Mach doch mal lauter
11. Ich kenne
12. Mama
13. Ich bin die letzte

 

 

Gib mir mehr (2016):

1. Gib mir mehr

2. Die Eins

3. Ich würde gern raus

4. Stalker

5. Wenn keiner dich versteht ft. Ozan

6.  Lappen

7. Passbild

8. Am Rande von Berlin

9. Fick Dich

10. Drachen fliegen

11. Du

12. Bitches

13. 100 Bars

14. Unmöglich

15. Es hat alles seinen Sinn

16. Picknick

17. Jedes Wort

18. Nie soweit

 

 

youtube releases:

 

Mädchensachen (2009)

 

Mein Bruder (2009)

 

Der Beweis(Kitty Kat Diss, 2009)

 

Abschiedsbrief (2010)

 

Mein Hund (2010)

 

 

Ich hasse es (April 2012):

youtube.com/watch?v=m7TmoUDUW9s

 

60 Bars (August 2012):

youtube.com/watch?v=fMcNamvK2o8

 

Er (September 2012):

youtube.com/watch?v=n8lV_iTh2ZM

 

Alles ist leer (November 2012):

youtube.com/watch?v=OPjCRxO0Clc

 

Mama (Dezember 2012):

youtube.com/watch?v=JdU_vQ-SNJ0

 

Dankesehr (JunI rerelease November 2013):

youtube.com/watch?v=SNcaw735ftw

 

(mit Richter) Nur ein Tag (August 2013):

youtube.com/watch?v=xc8K0TnS5Xs

 

L.U.M.A.R.A.A. (September 2013):

youtube.com/watch?v=yhXCzI7EjAU

 

Vergangenheit (Oktober 2013):

youtube.com/watch?v=IBOFFutlYl0

 

Atemlos (November 2013):

youtube.com/watch?v=9uDt7a0HMY4

 

Feinschliff (2015):

 

 

Wie jedes Jahr (Dezember 2014):

youtube.com/watch?v=3jWymoUruc0

 

Kalte Tage (Januar 2015):

youtube.com/watch?v=DVj1PMyVtgw

 

Fick Dich (Dezember 2015):

youtube.com/watch?v=F-AeKOxpdhQ

 

Ich würde gern’ raus (Dezember 2015):

youtube.com/watch?v=ocUthsbnG-Q

 

Gib mir mehr (Januar 2016):

youtube.com/watch?v=efCPLm7SBWc

 

Nie so weit (Februar 2016):

youtube.com/watch?v=q3EGRdd51RQ

 

Weil ich ein Mädchen bin (Mai 2016):

youtube.com/watch?v=1s8rzuhKL7Q

 

L zu dem A (Juli 2016):

youtube.com/watch?v=LjB06dRto_k

 

Besserwisser (September 2016):

youtube.com/watch?v=1zlq_Pemoi0

 

Immer so (Oktober 2016):

youtube.com/watch?v=noKosTMZvbQ

 

Ladies First (Januar 2017):

 

 

Zeit verloren (Januar 2017):

youtube.com/watch?v=fzRSbBPnh9c

 

Ich lauf (März 2017):

youtube.com/watch?v=gjuevCa_VBI

 

 

features:

 

(featured Der Asiate und B-Tight) Alles Kanacken (2015):

youtube.com/watch?v=m-3jeqiN2Dc

 

 

 

freestyle, live und so:

 

 

Ehrenwörter #15 (Aug. 2014): youtube.com/watch?v=qix54BwrLSU

 

Ehrenwörter feat. Der Asiate #50 (Aug. 2014): youtube.com/watch?v=2faKAWXuB74

 

Ehrenwörter #Oldschool (Sept. 2014): youtube.com/watch?v=-BvXnV5tB88

 

Ehrenwörter #Die Jugend von Heute (Nov. 2014): youtube.com/watch?v=-eh2xMefq_k

 

 

50 Facts about me (Feb. 2016):

 

 

StrassensoundTV halbe Stunde Hintergrund und UPdate zur Kämpfernatour im frühen 2015: youtube.com/watch?v=STVC0VV_VMk

 

Hörsturz heißt das Schülerradio von Alex Radio, hier ein feature mit Lumaraa zu Frauenrap im Deutschrap, macht Spaß und ist gut gelaunt und bringt songs von Bahar, Visa Vie und Fiva MC, 11. April 2014: soundcloud.com/alexradio/h-rsturz-das-sch-lerradio

 

Nachrichten aus dem Studio und Antworten an die Fans – Studiosession im Februar 2014:

youtube.com/watch?v=G7-joai2HLU

 

kurzes Selbstportrait, Oktober 2012:

youtube.com/watch?v=0tlcy_ClGLA&list=TLKjKLGVmprJA