"Ich danke all den Leuten, die nie an mich geglaubt haben / ihr habt mir den Hunger gegeben, weiter zu machen!"

Pretty Paine
deutsch (Moabit, Berlin)
facebk
  • Portrait
  • Diskographie
  • Musikvideos

Paine a.k.a Painski ist Moabit, ist Rap am Mittwoch, ist Liebe für die Sache. Wer in Sachen Hip Hop in Berlin unterwegs ist, hat in jedem Fall Erinnerungen an sie. Mir fallen selbst sehr schöne Momente ein, hier:

 

#1: Painski hat den Female Clash ausgerichtet, den all female MC contest 2012 in Berlin, wo sich Sookee, Pyranja und That Fuckin Sara die Bühne teilten, Lumaraa und Lady Bitch Ray im Publikum feierten und Yansn beim Battle den ersten Platz abstaubte. Ich erinnere mich gut, wie ausgenommen überzeugend und sympatisch Paine die Bühne und die Crowd zusammenbrachte – a Master of Ceremony, mos def.

 

#2: Nicki Minaj live in Concert, Tempodrom, Berlin. Sookee, Paine und L* gehen zusammen ein Idol feiern. Miss Minaj inspiriert mit ihrer Performance ganz offenbar – der Abend mündet in eine suffsky Diskussion in einer einschlägigen Kneipe aufa Pannierstraße: was ist nochmal dran an dem Geschlechterding? Was ist Vagina Style? Painski auf jeden Fall ist an diesem Abend die umsichtigste, respektvollste Stimme in dieser etwas heftigen Diskussionsrunde. Wieder viel gelernt. Und wenn auf dem Konzert hunderte, ja tausend pinke Perücken zu sehen waren – The Pretty Paine trug an diesem Abend keine – und war die schönste Frau im Publikum. (fand ich).

 

#3: Im Sommer dann die Supamolly: voller ging der Laden nicht! Heute abend rockt Paine ihrerseits die pinke Perücke, und dazu den ganzen Keller: völlig außer Atem steht sie nach dem Auftritt backstage: überglücklich, übergut. Sie hat heute Abend einem linken Publikum die Line “Meine Klit kriegst du nicht!” ins Gesicht gespuckt – und meinte das von Herzen solidarisch. Das soll erstmal eine dekonstruieren – beat that.

 

Pretty Paine ist ein vollblut live MC. Es hat sich bisher kein Recordingumfeld gefunden, dem es gelungen wäre, angemessen auf ihren Output einzugehen und ihre Energie in einen Tonträger zu verwandeln. So gibt es bis hier eine EP/mixtape Veröffentlichung – Krank & Psycho. Im zweiten Teil dieses Tapes hat Pretty Paine drei Beats übernommen, die zuvor von Nicki Minaj bespielt wurden – folgerichtig, wie ich finde. Und ich finde viel wichtiger als Plattenverträge sind im Hip Hop: all die Begegnungen und Momente… Trotzdem, das wird nicht alles gewesen sein: Sie hat was vor, das weiß ich aus zweiter Quelle, da kommt noch was, sehr bald!!!

 

 

Krank & Psycho (mxtp, 2012):

1. Intro – Kapitel 1 Painski

2. Krank & Psycho

3. Ich geht hier nicht mehr weg

4. Wo sind die Rapper hin? ft. Afrob

5. Deine Stiefmutter

6. Painski

7. So empfindlich

8. Leck’Sie

9. Lipgloss, Mic, Arsch und Tittel

10. Abcheck ft. Greeny

11. Mein Kopf mein Kampf

12. Seelenstrip

13. Aussehen ft. Till Ill

14. Bubble Gum & Pink

Bonus Tracks:

Blame it; Bedrock; My Chick Bad, Bottoms Up; Ich seh’ dich; Sexy Bitch

 

 

freestyle, live and else:

 

Painsky beim Rap am Mittwoch Award 2012: